Hygienezentrum Wien

kein Bild verfügbar

Kurzinformation:

ProjektbeschreibungNeubau
LeistungenBauleitung
Zeitrahmen2012 - 2013
Brutto-Geschossflächeca. 6.000 m2
Herstellkosten Gesamt€ 16 Mio.
Herstellkosten HKLS+MSR€ 4 Mio.
Herstellkosten Elektrotechnik€ 2 Mio.

 

Installierte Leistung:

Heizung600 kW
Kälte120 kW
Luftmenge40.000 m3/h
Dampf600 kg/h
Elektrotechnik210 kVA

Ziele des Projekts

Projektziel war der Neubau des Hygienezentrums Wien.

Allgemeine Beschreibung

Der Neubau wurde als Niedrigenergiehaus konzipiert und kann im Routinebetrieb seinen Energiebedarf selbst abdecken. Neben dem medizinischen Permanenzdienst stellt das neue Hygienezentrum als Teil des Krisen- und Katastrophenmanagements der Stadt Wien vor allem Vorhalteleistungen für entsprechende Fälle bereit.

Erwähnenswertes

Erwähnenswert hinsichtlich Niedrigenergiebauweise sind die Solaranlage zur Warmwasseraufbereitung und Heizungsunterstützung sowie die Photovoltaik-Fläche von 82 m2.

Die installierte Leistung im Bereich der HKLS betrug ca. 600 kW für die Wärmeversorgung sowie 120 kW für die Kälteversorgung. Insgesamt wurden Luftmengen im Bereich von 40.000 m3/h bewegt und ca. 600 kg Dampf pro Stunde benötigt. Im Bereich der Elektrotechnik betrug die Schlussleistung etwa 210 kVA.

Leistungsumfang

Zum Leistungsumfang der IBE-Solution GmbH zählte insbesondere die Bauleitung für den gesamten Fachbereich der Technischen Gebäudeausrüstug.